Wir Wanderfalken waren am letzten Samstag hinter Radeberg in einem besonderen Wald. Es gab dort einen richtig coolen Geocache. Geocaching ist ein Hobby bei dem es darum geht Caches, also kleine Schätze zu suchen bei denen man nur die Koordinaten kennt.

Liebe Ranger,
wir, die Rangermitarbeiter, haben uns am ersten Freitagabend nach Silvester in Bautzen getroffen. Als erstes kochten wir gemeinsam das Abendessen und nach der Begrüßung von Alwe und dem Essen durfte jeder zwei Ranger-Highlights aus dem letzten Jahr nennen. Am häufigsten wurde das Eurocamp genannt, aus ganz unterschiedlichen Gründen.

Am Samstag den 28.01.2017 waren wir Wanderfalken in Röhrsdorf bei Scott auf dem Schloss. Wir trafen uns am Niedersedlitzer Bahnhof, von dort sind wir zum Schloss gefahren und haben danach ein Feuer angemacht um daran zu sitzen und später Stockbrote und Würstchen zu braten (sie waren sehr lecker).

Mitte Dezember hatten wir unsere erste Teamübernachtung. Wir trafen uns am Nachmittag in Unkersdorf bei Anne. Den Nachmittag verbrachten wir bei den Gänsen, Hasen und im Heu.

Die „Langen Nächte“ sind mittlerweile eine gute Tradition zum Jahresanfang bei den Rangern. An ungefähr 4 Orten in Deutschland geht es jedes Jahr um das Überwinden von Grenzen, sein Wissen zu erweitern, mit neuen Leuten aller Altersgruppen gemeinsam unterwegs sein.